Verantwortliche Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI Basisweiterbildung zur Pflegedienstleitung

Veranstaltungsdetails

VPFK 21-10 Fü

01.10.2021 bis 22.11.2022

Lehrgangsdauer ca. 15 Monate. Umfang insgesamt 460 Unterrichtseinheiten (UE) Theorie in Form von mehrtägigen Präsenzblöcken. Hinzu kommen Aufwände für Prüfungen und eine Projektphase am Arbeitsplatz.

Präsenztage wochentags:

08:30 - 15:45 Uhr

Präsenztage Lehrgangswochenenden:

Freitag: 15:45 - 20:45 Uhr

Samstag: 08:30 - 15:45 Uhr

Präsenztage Lehrgangswochenende Freitag/Samstag:

01.10.2021 - 02.10.2021 - Lehrgangsstart

15.10.2021 - 16.10.2021

26.11.2021 - 27.11.2021

10.12.2021 - 11.12.2021

14.01.2022 - 15.01.2022

28.01.2022 - 29.01.2022

11.02.2022 - 12.02.2022

25.02.2022 - 26.02.2022

25.03.2022 - 26.03.2022

08.04.2022 - 09.04.2022

06.05.2022 - 07.05.2022

20.05.2022 - 21.05.2022

24.06.2022 - 25.06.2022

08.07.2022 - 09.07.2022

22.07.2022 - 23.07.2022

30.09.2022 - 01.10.2022

14.10.2022 - 15.10.2022

11.11.2022 - 12.11.2022

 

Präsenztage wochentags:

28.10.2021 - 29.10.2021

15.11.2021 - 16.11.2021

07.03.2022 - 09.03.2022

20.04.2022 - 22.04.2022

02.06.2022 - 03.06.2022

13.06.2022 - 15.06.2022

14.07.2022 - 15.07.2022

05.09.2022 - 07.09.2022

19.09.2022 - 21.09.2022

24.10.2022 - 25.10.2022

02.11.2022 - 04.11.2022

 

21.11.2022 - 22.11.2022 - Abschlußkolloquium

Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V.
Berufsfachschule für Altenpflege
Hirschenstr. 26
90762 Fürth
Internet: https://www.hwa-online.de/index.php?id=173

Pflegefachkräfte

 

Vorausgesetzt wird eine abgeschlossene Ausbildung als

  • Altenpfleger/in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Heilerziehungspfleger/in*
  • oder ein abgeschlossenes Studium im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege.

Um eine Anerkennung als Verantwortliche Pflegefachkraft zu erhalten, ist gemäß § 71 SGB XI eine praktische Berufserfahrung in dem erlernten Ausbildungsberuf von zwei Jahren innerhalb der letzten fünf Jahre erforderlich.

*aus Einrichtungen, die überwiegend behinderte Menschen pflegen und betreuen

Die Abschlussprüfung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft setzt sich aus einem schriftlichen Projektbericht und einer Projektpräsentation mit anschließendem Kolloquium zusammen.

Der Lehrgangsabschluss qualifiziert für die Übernahme folgender Leitungspositionen:

  • Leitung einer Wohn-/ Pflegegruppe in Pflegeeinrichtungen

  • Leitung eines ambulanten Pflegedienstes

  • Verantwortliche Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI

Jede/r Absolvent/in erhält nach erfolgreichem Abschluss eine Urkunde mit Nachweis der Inhalte und des Umfangs.

  • 3.461,- € inkl. Skripte: Für Teilnehmer/innen, die lediglich den PDL-Basislehrgang absolvieren und keine Prüfung als "Verantwortliche Pflegefachkraft" ablegen.

  • 3.760,- € inkl. Skripte und Prüfungsgebühren zur "Verantwortlichen Pflegefachkraft".

  • Sie können sich im Laufe des Lehrgangs für eine Varianten (neu) entscheiden.

  • Eine monatliche Ratenzahlung ist möglich.

Der Lehrgang entspricht dem Teil 1 der Weiterbildung zur Pflegedienstleitung in Einrichtungen der Pflege und für ältere Menschen (PDL) gemäß der Ausführungsverordnung zum Pflege und Wohnqualitätsgesetz (AVPfleWoqG). Zugleich bilden wir in diesem Lehrgang zur Wohnbereichsleitung (WBL) oder zur Leitung ambulanter Dienste aus.

 

ZIEL DES LEHRGANGS

Einrichtungen der Pflege und für ältere Menschen sind gefordert, eine zunehmende Fülle an internen und externen Anforderungen zu bewältigen. Der Erfolg eines Unternehmens hängt dabei maßgeblich von der Kompetenz der Pflegedienstleitung ab:

Strategische Kursänderungen müssen initiiert und begleitet werden denn sie lösen in der Praxis eine Vielzahl an Veränderungsprozessen aus, die es durch fachlich fundiertes Managementwissen zu bewältigen gilt.

Das dafür notwendige Kompetenzspektrum geht weit über pflegefachliches Wissen hinaus. Unser berufsbegleitender Lehrgang vermittelt Ihnen ein breites Fundament an theoretischem und methodischem Wissen und qualifiziert Sie umfassend für die anspruchsvolle Tätigkeit einer Pflegedienstleitung.

Unser Ziel ist es, Sie beim Aufbau der erforderlichen Sozial- und Selbstkompetenz wie auch der Entwicklung eines innovativen Leitungsverständnisses zu unterstützen.

 

INHALTE

MODUL A: SOZIALE FÜHRUNGSQUALIFIKATIONEN

  • Führungsethik

  • Kommunikation als Führungsaufgabe

  • Change-Management

  • Personalführung

  • Konfliktmanagement

  • Moderation, Präsentation und Rhetorik

  • Kollegiale Beratung und Coaching

MODUL B: ÖKONOMISCHE QUALIFIKATIONEN

  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

  • Spezielle Betriebswirtschaftslehre

  • Controlling

MODUL C: ORGANISATORISCHE QUALIFIKATIONEN

  • Organisation und Netzwerkarbeit

  • Qualitätsmanagement

  • Einbeziehung von Angehörigen und Ehrenamtlichen

MODUL D: STRUKTURELLE QUALIFIKATIONEN

  • Angewandte Pflegewissenschaft

  • Allgemeines Recht

  • Sozialrecht

 

WIR BIETEN MEHR!

Sie werden von qualifizierten, praxiserfahrenen Dozent*innen begleitet und profitieren von der Methodenvielfalt der Erwachsenenpädagogik. Besonders wichtig ist uns, dass Ihnen der Wissenstransfer in den beruflichen Arbeitsalltag gelingt, daher bieten wir Ihnen:

  • Persönliche Beratung durch die Kursleitung

  • Wissensvertiefung in Kleingruppen

  • Kollegiale Beratung und Coaching

  • Lerntransfer durch fachlich begleitete Praxisprojekte

  • Fachliche Begleitung bei der Projektplanung, -durchführung und -dokumentation

  • Bereitstellung aktueller Literatur

  • Beratung zu finanziellen Fördermöglichkeiten

Qualität in der Wissensvermittlung und die persönliche Betreuung zeichnen uns aus!

Download der Broschüre

Die 460 Unterrichtseinheiten (UE) können als Teil 1 des Lehrgangs zur Pflegedienstleitung (PDL) gemäß der Bayerischen Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes (AVPfleWoqG) angerechnet werden. Im PDL-Lehrgang Teil 2 sind nur noch 264 UE zu absolvieren.

 

Diese Maßnahme kann gefördert werden über Aufstiegs-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, kurz AFBG). Gerne beraten wir Sie dazu und zu anderen für Sie in Frage kommenden Föderungen.

Bitte fordern Sie die ausführlichen Informations- und Anmeldeunterlagen bei uns an:

Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V.

Fort-, Weiterbildung und Beratung

Blumenstr. 3

90762 Fürth

Tel.: +49 911 477723-10

Fax: +49 911 477723-30

fbwb-fuerth@hwa-online.de

PDF-Anmeldeformular Fürth zum Download

Hans-Weinberger-Akadmie Facebookseite
Hans-Weinberger-Akadmie Instagramseite

Herzlich Willkommen
bei unserem Weiterbildungsangebot! 

Bitte wählen Sie die Branche und das Bildungsformat

Lehrgänge = Weiterbildungen, die über mehrere Tage oder Wochen laufen, für den erfolgreichen Abschluss erhalten Sie i.d.R. ein Zertifikat und/oder eine Urkunde.

Unsere Lehrgänge  sind zertifiziert nach AZAV und erfüllen die Voraussetzung, über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert zu werden. Gerne beraten wir Sie dazu und zu anderen für Sie in Frage kommenden Förderungen (wie Aufstiegs-Bafög/“Meister-Bafög“, das Programm WeGebAU, Die Bildungsprämie, etc.) 

Seminare = Fortbildungen über i.d.R. ein oder zwei Tage mit einer Teilnahmebestätigung

<strong>03: Themenbox Weiterbildung</strong>

Altenpflegeschüler kümmern sich um Senioren

Pflege

Lehrgänge

HIER KLICKEN

<strong>03: Themenbox Weiterbildung</strong>

Altenpflege Absolventen unterstützen Menschen beim älter werden

Pflege

Seminare

HIER KLICKEN

<strong>03: Themenbox Weiterbildung</strong>

Erzieher und Kinderpfleger können sich weiterbilden

Kita

Lehrgänge

HIER KLICKEN

<strong>03: Themenbox Weiterbildung</strong>

In Seminaren können sich Kinderpfleger und Erzieher weiterbilden

Kita

Seminare

HIER KLICKEN

Downloads

Unser aktuelles Bildungsprogramm für Pflegefort- und Pflegeweiterbildungen 2021 können Sie hier herunterladen.

Für Ihre Bildungsplanung 2021 steht Ihnen unser Progammheft für Kita-Mitarbeiter*innen als download zur Verfügung.
Unser neues Kita-Programmheft für 2022 können Sie hier herunterladen.

Kita (StMAS):

Die Fortbildungen für pädagogisches Personal für Kindertageseinrichtungen werden aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Pflege (StMGP):

Für die Pflege-Lehrgänge Praxisanleitung, Gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung, Palliative Care und Case Management gilt: Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege gefördert.